VSK

Der Verein zur Pflege schlesischer Kunst und Kultur e.V. (VSK - www.vskschlesien.de) wurde 1993 gegründet. Er hat seinen deutschen Sitz in Görlitz und seinen polnischen Sitz im Schloss Lomnitz / Palac Lomnica. Ziel der Gründungsmitglieder war es, einen neuen Anfang zu setzen für die grenzüberschreitende Kulturarbeit zwischen Deutschen und Polen. Die Grundlage dafür ist die Pflege und der Erhalt des gemeinsamen Kulturerbes in Schlesien. Dies ist inzwischen zu einer fast selbstverständlichen aber nach wie vor wichtigen Aufgabe im vereinigten Europa geworden.

 


Der VSK erarbeitet Projekte, die dieser Aufgabe dienen: Ausstellungen, Vorträge, Konzerte und Seminare. Führungen und Besuchsprogramme, Publikationen und Unterstützung bei denkmalpflegerischen Maßnahmen örtlicher Institutionen.


Das Schloss Lomnitz ist der Mittelpunkt der kulturellen Aktivitäten. Seit 1995 haben die Familie v. Küster und der VSK im Rahmen eines Kooperationsvertrages gemeinsam zuerst das Kleine Schloss Lomnitz renoviert. In den ersten Jahren befand sich dort auch das Kulturzentrum des VSK. Vor allem wurden im frühklassizistischen Festsaal, dessen wertvolle Wand- und Deckenmalereien wieder freigelegt wurden, Konzerte und erste Seminare durchgeführt. Bald schon war die Mitgliederanzahl des VSK so gewachsen, dass größere Räumlichkeiten notwendig wurden, die nun im großen Schloss bereit stehen. Das ab 1992 im Wiederaufbau befindliche Große Schloss konnte so ab 1997 durch zahlreiche großzügige Spenden von Mitgliedern und Freunden, durch Zuschüsse aus Deutschland und Polen, wobei besonders die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit hervorgehoben werden sollte, soweit renoviert werden, dass seit dem Jahre 1999 schon erste Ausstellungen in der Baustelle gezeigt werden konnten. Seit dem Frühling 2004 hat der VSK hier seine Bibliothek eingerichtet und seit dem Jahr 2005 wird die Ausstellung über die Schlösser und Gärten des Hirschberger Tals gezeigt. Der Verein hat zur Zeit ca. 380 Mitglieder.
Er arbeitet mit der polnischen Denkmalpflege und vielen musealen Institutionen aus Polen und Deutschland zusammen.
Durch den auf deutsch und polnisch erscheinenden halbjährlichen  „Gruß aus Lomnitz“(GaL) werden die Mitglieder über alle Aktivitäten informiert.
Der VSK ist in Deutschland als gemeinnützig anerkannt, so dass er für Spenden steuerwirksame Quittungen ausstellen kann.

       

 SPEZIALANGEBOTE