ZIMMER IM SCHLOSS LOMNITZ - Schloss Lomnitz

Direkt zum Seiteninhalt


News Schloss Lomnitz



Wir vermissen Sie!
Liebe Gäste und Freunde von Schloss Lomnitz!
Nun haben wir doch mit unserem zweiten  Lomnitzer Newsletter etwas länger gebraucht, da wir unbedingt eine zumindest relativ sichere Information an Sie weiter geben wollten, wann nun endlich die Grenze nach Polen wieder geöffnet sein wird. Nach Aussage der für den Tourismus verantwortliche Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung, Jadwiga Emilewicz, soll voraussichtlich am  15. Juni die Einreise für Touristen wieder möglich sein. Wir freuen uns sehr über diese Perspektive und hoffen, dass dies so sein wird.
Die letzten Monate haben uns alle vor großen Veränderungen und Herausforderungen gestellt. Wir haben versucht, darin eine Chance zu sehen und die Zeit genutzt, um in Lomnitz notwendige kleine Modernisierungen und Verbesserungen durchzuführen. Natürlich haben wir vor allem auch die Covid-19 Sicherheitsvorschriften umgesetzt und freuen uns Ihnen, liebe Gäste, einen Urlaubsort anbieten zu können, der neben der romantischen, behaglichen Atmosphäre von Schloss und Gut Lomnitz, den zusätzlichen Komfort und die notwendige Sicherheit bietet.
Das Restaurant im Kleinen Schloss ist von uns grundlegend neugestaltet worden. Zarte Farbtöne, neue Möbel und auch eine neue Speisekarte, die noch mehr als bisher unsere eigenen Erzeugnisse aus dem Küchengarten, sowie die köstlichen Produkte aus unserer Region hervorhebt, werden Ihren Aufenthalt kulinarisch bereichern. Das Restaurant „Alter Stall“ im Gutshof haben wir in ein Restaurant mit Bedienung der Gäste am Tisch verwandelt, auch hier haben wir eine neue, modern-frische Speisekarte eingeführt.
Schloss Lomnitz erleben
                                                                                                 
 
Wir freuen uns Ihnen, bei Ihrem, hoffentlich bald stattfindenden, Besuch in Lomnitz, die große Vielfalt unseres touristischen Angebots präsentieren zu können. In unserem Schlossmuseum mit den historischen Räumen auf drei Etagen können Sie eine richtige Zeitreise machen. Die digitale Ausstellung mit über 60 kurzen Filmen „Drei Jahrhunderte Leben in Schloss Lomnitz“ lässt Sie eintauchen in das Leben der Bewohner von Schloss Lomnitz. Sie lernen den Alltag, die historischen Ereignisse und die persönlichen Schicksale sowohl der verschiedenen Eigentümerfamilien als auch der Bediensteten kennen. Auch für unsere jungen Besucher haben wir interessante Filme vorbereitet, die das Leben eines jungen Barons, einer Küchenmagd und sogar der polnischen Schülerin Malgorzata unterhaltsam darstellen. Bei Regenwetter ist dies das ideale Alternativprogramm.
 
Der Gutshof voller Leben mit dem Leinenkaufhaus verlockt zum Kauf der immer beliebter werdenden polnischen Leinenmode ein. Wir haben auch dieses Jahr wieder sehr schöne Damen- und Herrenkollektionen sowie Tisch- und Bettwäsche im Angebot. Und was gibt es Schöneres als einen sorgenfreien Urlaubstag in einem sommerlich-luftigen Leinenkleid oder einem lässig-elegantem Leinen Sakko genießen zu können? Auch der Hofladen hat seine Regale und Lagerräume gut gefüllt mit unseren köstlichen hauseigenen Konfitüren, Sirups und Souvenirs. Daran erfreuen Sie und Ihre Lieben sich sicherlich noch lange über die Zeit Ihres Urlaubs bei uns hinaus.
Ländliches Idyll

Sicherlich träumen Sie auch davon, während Ihres Urlaubes, hin und wieder einfach nur die Seele baumeln zu lassen und die üppige Natur, die warmen Sonnenstrahlen und das Vogelgezwitscher entspannt zu genießen. Wir haben für unsere Hotelgäste eine große Auswahl an Liegestühlen und kleiner Sitzgruppen im Park verteilt. Das ist wahrer Lebensgenuss, Harmonie und Erholung pur! Oder Sie machen einen kleinen Spaziergang zum Fluss Bóbr/Bober, der sich durch den Park schlängelt. Gerade für Kinder ist das Planschen am Ufer und das leise Plätschern des Wassers an den großen Felsen  eine unwiderstehliche Verlockung. Vielleicht haben Sie Lust auf ein kleines Picknick? Das Hotel bietet verschiedene Picknickkörbe an, mit denen Sie auf den schönsten Plätze genussvolle Zeit verbringen können.
Entdecken und genießen Sie das schlesische Elysium

In den letzten Jahren hat sich in unserer Umgebung touristisch vieles sehr positiv entwickelt. Der Radtourismus ist inzwischen auch bei uns sehr populär, gute Radwanderkarten führen Sie zu vielen landschaftlich sehr reizvollen Zielen. Durch unsere günstige Lage am Rande des Landschaftsschutzparks Rudawy Janowickie/Landeshuter Kamm können Sie direkt vom Haus aus die unterschiedlichsten Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden machen. Faszinierende Felsformationen, spektakuläre Aussichten auf das Riesengebirge, einsame kleine Waldseen, idyllische Dörfer, in denen die Zeit noch still zu stehen scheint und natürlich die romantischen, verträumten Parkanlagen der Schlösser im „Tal der Schlösser und Gärten“ warten auf Ihre persönliche Entdeckung. Im Hotel halten wir Ausflugsvorschläge für Sie bereit.
Für Ihre Fahrräder gibt es ausreichend sichere Stellplätze direkt am Hotel. Ein Fahrradverleih, auch mit E-Bikes arbeitet mit uns zusammen, sodass Sie vor Ort bei uns zum Preis von 150,- zł/ca. 35,- € pro Tag moderne Räder in verschieden Kategorien ausleihen können.
Das romantische Riesengebirge, das sich direkt vor unseren Augen erstreckt (nur 15 km entfernt), mit seinen alpinen Bergwelt uns seiner besonderen Flora und Fauna ist für unsere Gäste sicherlich der landschaftliche Höhepunkt. Die Wanderwege und Bauden im Nationalpark Karkonosze/Riesengebirge sind inzwischen alle wieder geöffnet. Auch hier gibt es inzwischen speziell markierte Routen für Mountainbikes, doch ist die Wanderung zu Fuß auf den Kamm oder auf die Schneekoppe immer noch am besten, um mit allen Sinnen die Schönheit dieser einmaligen Bergwelt zu genießen. Auch für das Riesengebirge haben wir Wandervorschläge für Sie, liebe Gäste, vorbereitet. Es lohnt sich aber auch unsere „Geheimtipps“ auszuprobieren. Ausflüge mit dem Auto zu etwas entlegeneren und immer noch vom Tourismus fast völlig unberührten Regionen, wie z.B. dem Bober-Katzbach Gebirge /Gory Kaczawskie, das unser Hirschberger Tal zum Norden hin begrenzt. Dieses kleinste der drei das Hirschberger Tal begrenzenden  Gebirge erstreckt sich auf einer Länge von über 30 km und bietet neben die idyllischen Natur mit üppigen Laubwäldern viele kulturhistorisch interessante Ausflugsziele, wie die Burgruine von Wlen/Lähn, dem mittelalterlichen Ritterturm von Siedlecin/Boberröhrsdorf oder die faszinierende Talsperre von Pilchowice/Mauer, die bis heute als technisches Meisterwerk aufgrund ihrer imposanten Größe fasziniert.
Bei Ihrer Reise nach Schlesien, eines der kulturellen wichtigsten Regionen Mitteleuropas sollten Sie unbedingt auch einen Ausflug zu einem der vielen berühmten prächtigen Barockklöster einplanen. Kloster Krzyzowa/Grüssau ist hier besonders zu empfehlen (nur 30 km entfernt). Ebenso sind ein absoluter Muss die einmaligen, als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragenen Friedenskirchen von Jawor/Jauer und Swidnica/Schweidnitz. Auf dieser Route liegt auch sehr verkehrsgünstig die größte Schlossanlage Schlesiens Zamek Ksiaz/Schloss Fürstensein, dass mit seiner unglaublicher Geschichte fasziniert nicht zuletzt auch wegen des sagenumwobenen Goldzuges der Nazis, der in den bis heute nicht erforschten unterirdischen Tunnelanlagen vermutet wird.
Dies ist nur eine kleine Auswahl aus dem reichen kulturhistorischen Angebot, das Niederschlesien für seine Besucher bereithält.
Familienfreundlicher Ausflug

Für einen sehr bequemen Überblick über der architektonischen Reichtum Niederschlesiens bietet sich in idealerweise ein Besuch des berühmten Miniaturenparks in Kowary/Schmiedeberg (nur 10 km entfernt von Lomnitz) an. Die faszinierenden Modelle zeigen alle wichtigen Burgen, Schlösser, Klöster und Stadtzentren der Region, auch für Kinder ist dies ein großartiges Erlebnis.
Und wer einmal ein Bergwerk von innen erleben möchte, kann gleich im Anschluss dort im Ort die tiefen Schächte eines ehemaligen Uranbergwerks während unterschiedlicher Führungen erforschen.
Die jahrhundertealte Glastradition im Riesengebirge können Sie in der traditionsreichen Glashütte Julia in Piechowice/Petersdorf  immer noch in voller Funktion erleben. Bei Führungen durch die Fabrik schauen Sie den Arbeitern bei ihrer scheißtreibenden Arbeit über die Schulter.
Sie sehen liebe Gäste, es wird Ihnen hier bei uns in Lomnitz niemals langweilig werden und sicherlich werden Sie nach einem erlebnisreichen Tag die vielen Eindrücke genussvoll in unseren Restaurants oder auf den Gartenterrassen ausklingen lassen.
So schön und so nah

Schloss Lomnitz, das Riesengebirge und die vielen attraktiven Sehenswürdigkeiten sind für Sie von Deutschland aus schnell u bequem zu erreichen. Von der deutsch-polnischen Grenze in Görlitz, nur 75 km entfernt, brauchen Sie nur 3,5 bis 4 Stunden um z.B. von Berliner Standzentrum auf der A13 über Dreieck Spreewald Richtung Cottbus, Ausfahrt Roggosen und dann weiter über Land bis zum Grenzübergang Ludwigsdort auf der A4 zur Grenze zu gelangen (320 km).
Wir hoffen sehr, Ihnen mit diesen aktuellen Informationen Lust auf einen Urlaub in Lomnitz gemacht zu haben.
Wir grüßen Sie sehr herzlich und freuen uns auf viele schöne Begegnungen mit Ihnen!
Zurück zum Seiteninhalt